Ungarn – Starker Rehbock erlegt

2593
ANZEIGE

Den Traum vom Lebensbock erfüllte sich Jäger Hans-Peter Wandhoff in diesem Jahr. Satte 714 Gramm bringt die Trophäe mit kleinem Schädel auf die Waage.

Hans-Peter Wandhoff wollte ursprünglich am 15. April zur Bockjagd ins Komitat Szolnok. Aufgrund der Corona-Situation blieb er zunächst daheim. Mitte Juni erhielt er die Info, dass ein kapitaler Rehbock fest bestätigt sei und er umgehend anreisen solle. Nach kurzer Bedenkzeit trat der passionierte Weidmann die weite Reise von Schleswig-Holstein nach Ost-Ungarn mit dem Auto an. Bereits beim ersten Ansitz, am 26. Juni, streckte er seinen Lebensbock.

Jäger mit erlegtem Rehbock
Foto: Dr. Lechner Profijagdreisen

Die Landesbewertungsstelle in Budapest hat die Trophäe Mitte August mit 714 Gramm netto (kleiner Schädel!) und 202,80 CIC-Punkten bewertet. Nach CIC-Bewertung ist dies die stärkste Trophäe, die in Ungarn 2020 erlegt wurde.
Im Komitat Szolnok ist es der beste Bock der vergangenen fünf Jahre und Nummer 14 von ganz Ungarn (seit 1971). Damit zählt er zur Weltspitze.

Dr. Lechner Profi-Jagdreisen

ANZEIGEAboangebot