USA: Hund schießt auf Jäger

133

Auf der Heimfahrt von einer Hasenjagd wurde ein Jäger tödlich von einem Schuss getroffen, nachdem sich der Hund auf der Rücksitzbank auf die geladene Waffe setzte.

Der Unfall ereignete sich in der Nähe von El Paso im US-Bundesstaat Texas. Der Schuss ging durch die Sitzlehne und traf den 74-Jährigen in die Brust. Dieser schaffte es, über sein Handy Hilfe zu holen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wurde der Jäger in einem Krankenhaus in El Paso operiert und anschließend direkt in eine Reha-Klinik gebracht.

Flinte
Symbolbild: Pixabay

Der Rottweiler-Mischling hatte sich mit der Pfote im Abzug verfangen und so den Schuss ausgelöst. Er wurde in ein Tierheim gebracht. Der Sohn des Jägers bekam ihn später gegen Kaution frei.

sl

Erst im Januar löste ein Hund einen Schuss aus und traf einen Jäger tödlich.