Hund erschießt Herrchen

908
ANZEIGE

Bei einem tragischen Jagdunfall ist ein 64-jähriger Jäger vor Kurzem in Russland ums Leben gekommen.

Wie sputniknews.com berichtet, sei der Grünrock mit seinen 2 Jagdhunden im Gebiet Saratow zur Jagd unterwegs gewesen. Die beiden Vierläufer liefen dabei frei umher. Durch einen unglücklichen Zufall sei einer der Hunde auf die am Boden liegende Flinte des Mannes getreten. Dabei soll sich ein Schuss gelöst haben. Dieser traf den Mann in den Bauch.

Bockflinte Lauf
Foto: Peter Diekmann

Trotz sofortiger Hilfemaßnahmen erlag der 64-Jährige kurze Zeit später seinen schweren Verletzungen.

ml

ANZEIGEAboangebot