USA: Wapiti tötet Jäger

1533
ANZEIGE

Im Tillamook County im US-Bundesstaat Oregon hat am 30. August ein Wapitihirsch den 66-jährigen Jäger Mark David geforkelt und getötet. Das geht aus einer Meldung des US-Nachrichtenportals Fox News hervor.

Wapiti-Hirsche erreichen ein Gesamtgewicht von bis zu 350 Kilogramm (Foto: Ildigo / Pixabay)

Am Abend zuvor hatte David den Hirsch bei der Bogenjagd angeschweißt. Eine Nachsuche blieb erfolglos. Am Morgen des 30. kehrte David mit einem Helfer zurück um die Suche wieder aufzunehmen. Als die beiden Waidmänner auf den Wapiti stießen, nahm dieser David an. Dessen Pfeil konnte den Bullen nicht stoppen. Der Waidmann wurde am Hals verletzt und starb an Ort und Stelle.

Die Oregon State Police meldete auf ihrer Internetpräsenz, dass der Wapiti im Nachgang erlegt und das Wildbret an ein örtliches Gefängnis gespendet wurde. Ein kapitaler Wapiti-Bulle kann ein Lebendgewicht bis zu 350 kg und eine Schulterhöhe bis 1,50 m erreichen.

rig

ANZEIGEAboangebot