Wallis: Steinwildjagd für „Fremde“ ab 2021 verboten

1455
ANZEIGE

Ab dem Jahr 2021 ist es nur noch im Wallis (Schweiz) wohnansässigen Jägern und Inhabern eines Walliser Jagdpatents gestattet, auf Steinwild zu jagen.

Diese Maßnahme wurde im Rahmen des neuen Fünfjahresbeschlusses (2021-2025) festgesetzt. Mit der Neuregelung entfällt die nötige Betreuung von Gastjägern durch Wildhüter. Der Wegfall dieser Arbeiten führt zur Einsparung von Personalressourcen. Im Gegensatz dazu steigt die Arbeitsbelastung der Wildhüter durch die wachsenden Populationen von Großraubwild im Wallis immer weiter an.

ml

 

Steinwildjagd im Wallis für „Fremde“ ab 2021 verboten (Foto: Shutterstock)
ANZEIGEAboangebot