CITES: Washingtoner Artenschutzübereinkommen hat neue Chefin

558

Frau Ivonne Higuero ist die neue Generalsekretärin des „Übereinkommens über den Handel mit gefährdeten Arten frei lebender Tiere und Pflanzen“.

Das gab die Organisation am 17. Oktober in Genf bekannt. Frau Higuero hat 24 Jahre lang in verschiedenen Unterorganisationen der Vereinten Nationen gearbeitet, zuletzt in der UN Wirtschaftskommission für Europa. Die Umweltökonomin ist Staatsbürgerin von Panama.

Im April 2018 war CITES-Generalsekretär, John Scanlon, aus dem Amt geschieden, da seine zweite Amtszeit abgelaufen war und er sich nicht zur Wiederwahl stellte.

Ivonne Higuero Director, Economic Cooperation and Trade Division, UNECE (Foto: UNECE)

CITES soll einen nachhaltigen internationalen Handel mit den in ihren Anhängen gelisteten Tieren und Pflanzen gewährleisten. Jagdtrophäen gefährdeter Wildtiere sind privilegiert und dürfen über Grenzen verbracht werden, wenn die Bejagung dem Überleben der gefährdeten Tiere dient.

rdb