Elefant zerquetscht Toyota – Frau tot

1556
ANZEIGE

Eine 28jährige Frau wurden am vergangenen Montag in der Nähe von Meru in Kenia getötet, nachdem sie einen Elefanten angefahren hatte. Drei Passagiere wurden verletzt.

Eine Herde von sechs Elefanten hatte verdeckt im Gebüsch neben einer Überlandstraße gestanden. Eines der Tiere war dann auf die Straße getreten. Ein sich näherndes Fahrzeug versuchte auszuweichen, traf aber den Elefant und rollte dann zur Seite. Auch ein weiteres Fahrzeug traf den Elefanten und brach einen Lauf. Das verletzte Tier setzte sich dann auf den auf der Seite liegenden Toyota und tötete die Fahrerin auf der Stelle.

(Foto: Rusfromspb / Pixabay)

Die kenianische Tageszeitung „The Daily Nation“ zitiert Bewohner des Gebiets, die den staatlichen kenianischen Wildschutzdienst für solche und ähnliche Unglücke verantwortlich machen. Es würden keine Vorkehrungen getroffen, um Unfälle zu verhindern. In der Vergangenheit haben erzürnte Dorfbewohner verletzte Elefanten mit Macheten in Stücke gehackt.

rdb

ANZEIGEAboangebot