Frankreich: CIC-Ehrenpräsident Lozé verstorben

1766

Am 31. Oktober ist der Ehrenpräsident des „Internationalen Rates zur Erhaltung des Wildes und der Jagd“ (CIC) Bernard Lozé verstorben.

Bernard Lozé (1946 – 2021) (Quelle: CIC)

Von 2010 bis 2016 war Lozé Präsident des CIC. Zuvor war er Vizepräsident gewesen. CIC-Präsident Philipp Harmer würdigte ihn als einen persönlichen Freund, der sich große Verdienste bei der Umsetzung der Vision und der Mission des CIC erworben habe: „Sein wichtigstes Ziel im Leben und auch im CIC war der Erhalt von Frieden und Freundschaft.“

Lozés Namen ist ganz besonders mit der Stärkung der Rolle der Staaten Osteuropas und vor allem Russlands im CIC verbunden. „Er wollte Grenzen und Barrieren zwischen Menschen und Völkern niederreißen. Vor allem war er einer der größten Unterstützer der nachhaltigen Jagd. Unermüdlich setzte er sich für die Zukunft unserer gemeinsamen Passion ein“, so Philipp Harmer.

Beruflichen Erfolg hatte Bernard Lozé als Gründer und Manager eines international tätigen Hedge-Fonds. Auszeichnungen hatten ihm die Regierungen Ungarns, Russlands und Frankreichs verliehen, u.a. den Orden der Ehrenlegion.

rdb

ANZEIGEAboangebot