Griechenland: ASP ist zurück

1883

In der Region Zentralmakedonien, nahe der Grenzen zu Bulgarien und Nordmazedonien, wurde das ASP-Virus Mitte Januar bei einem tot aufgefundenen Wildschwein nachgewiesen.

(Symbolbild: MEISTERFOTO/AdobeStock)

Die Fundstelle lag in Neo Petritsi nördlich von Serres, wie unter anderem proplanta.de berichtet und sich dabei auf Informationen der Weltorganisation für Tiergesundheit (WOAH) beruft. In dieser Region habe es im Februar 2020 den allerersten ASP-Fall in Griechenland gegeben. Der letzte ASP-Nachweis war im April 2020. Die Behörden gehen davon aus, dass die Tierseuche aus einem Nachbarland eingeschleppt wurde.

fh

ANZEIGEAboangebot