Haute cuisine à la „Wolf“

1131


Der amerikanische Grizzlybär profitiert von der stetig wachsenden Wolfspopulation.

 

Grizzly
Dank des Wolfes muss sich der Grizzly nicht länger einseitig ernähren. Foto: fotolia
Wolf und Bär – das Gourmet-Doppel: Im Yellowstone Nationalpark sorgt der Graue für das kulinarische Wohlergehen des Braunen. Neuangesiedelt in den Neunzigern widmet sich Canis lupus dem Verspeisen von Rothirschen, die bislang gerne Ursus a. horribilis die Beeren wegnaschten. Somit ist der vitaminreiche Winterspeck der Grizzlys gesichert, wie ein Forscherteam um den Wolfsexperten William Ripple von der Oregon State University herausfand.
 
 
dmk
 
 

ANZEIGEAboangebot