Jäger stürzt in 60 Meter tiefen Graben

985


Beim Abbaumen von seinem Hochsitz stürzte ein 68 Jahre alter Jäger am Lahnsattel im Bezirk Mürzzuschlag (Steiermark, A) in einen 60 Meter tiefen steilen Graben.

 

Der Weidmann überlebte den Sturz, wurde aber schwerst verletzt. Mit Jagdkameraden war der Grünrock im Bereich Neuwald-Spielkogel in 1076 Meter Seehöhe auf der Jagd. Als er gegen 21 Uhr den Ansitz beendete und abbaumte, übersah er einen Stein, strauchelte und stürzte das felsige Gelände hinunter. Seine Kameraden vernahmen seine Hilfeschreie. Die zu Hilfe gerufene Freiwillige Feuerwehr Frein an der Mürz konnte den Schwerverletzten bergen. Mit dem Notarzt wurde er ins LKH Bruck verbracht.
dk
Quelle: ORF Steiermark
 


ANZEIGEAboangebot