Jäger von Bär angenommen – schwer verletzt

1398

Im US-Bundesstaat North Carolina ist die Jagd auf einen Braunbären furchtbar schief gelaufen.

Wie die Asheville Citizen Times berichtet, hatte der Petz den Weidmann aus nächster Nähe angenommen. Dieser suchte sein Heil in der Flucht. Bis an den Rand einer Klippe gedrängt, sah der Jäger keinen anderen Ausweg als sich durch einen Sprung zu retten. Während er sich schwere Verletzungen zuzog und am Fuße der Klippe liegen blieb, kletterte der Bär gekonnt den Abhang hinunter auf ihn zu.

Mit einem ausgewachsenen Bären ist nicht zu spaßen. Foto: Pixabay

Glücklicherweise ließ er dort aber vom bewegungsunfähigen Weidmann ab. Er wurde mit Biss- und Kratzverletzungen sowie einem Beckenbruch ins Krankenhaus eingewiesen.

me