Jagdverbot

816


Der Ausbruch der Maul- und Klauenseuche im Südosten Bulgariens, wahrscheinlich durch Schwarzwild aus der Türkei eingeschleppt, hat Auswirkungen auf den Jagdtourismus.

 

Wildschwein
Jagdverbot in Bulgarien: Unbehelligt zieht diese Sau ihre Fährte (Foto: T. Ivanovic)

10 Jägergruppen wurden bereits in ihre Heimatländer zurückgeschickt, ohne gejagt zu haben. Ein herber finanzieller Verlust für das Land. Einheimische Jäger befürchten zudem einen Anstieg der Besätze von Wolf, Schakal und Fuchs, die von dem Jagdverbot profitieren.  GvH

 


ANZEIGEAboangebot