K&K Premium Jagd

1065


-Anzeige-

Fort Governor´s Estate Südafrika – jagen wie zur Kolonialzeit

 

L1030269

Südafrika – Land der Kontraste

Südafrika, dieses geschichtsträchtige Land mit seinen mannigfaltigen Ethnien und Kulturen und mit seiner großartigen Landschaft ist in jeder Hinsicht eine Reise wert. Denkwürdige Orte wie das legendäre Kap der guten Hoffnung, die Kalahari mit ihren gigantischen Gnuherden, der Krüger Nationalpark, die Limpopo-Provinz oder die Metropole Kapstadt mit dem Tafelberg faszinieren jedes Jahr tausende Besucher. Doch auch gerade für uns Jäger ist Südafrika ein Paradies. Kein anderes afrikanisches Land bietet die Möglichkeit solch eine Vielfalt verschiedener Wildarten in so unterschiedlichen Landschaften zu bejagen.

 

 

IMG_1179

Fort Governors Estate

Auf Fort Governor´s Estate können Sie noch jagen wie zur Kolonialzeit. Doch nicht erst seit dem 19. Jahrhundert wird hier dem Wild nachgestellt. Selbst die Vorfahren der Buschmänner jagten in dieser beeindruckenden Landschaft und hinterließen ihre Spuren. Noch heute finden Sie hier zahlreiche alte Höhlenmalereien.

Das über 6.700 Hektar große Wildreservat bietet mit seinen abwechslungsreichen Landschaftsbildern optimale Lebensräume für 27 verschiedene jagdbare Wildarten. Von den großen, grasbewachsenen Ebenen über weiche Hügel, buschbewachsenes Trockenland bis hin zu steilen Felsklippen und Bergen erstreckt sich die Vielfalt der Biotope von 220 bis auf 850 Meter Meereshöhe.
 

 

slider02

Nachhaltigkeit als Grundsatz

Nachhaltige und faire Jagd, dass ist das Motto von Fort Governor´s Estate. Nur maximal 200-400 Stück Wild werden jedes Jahr erlegt, wobei vorrangig die alten, reifen Stück bejagt werden. Ein großer Teil der Population fällt der natürlichen Mortalität zum Opfer. Daher werden Sie es hier nicht erleben, dass vom Auto aus oder an den Wasserstellen dem Wild nachgestellt wird. Der Geländewagen ist lediglich ein Transportmittel, um in die Jagdgebiete zu kommen, dann geht es traditionell auf der Pirsch weiter.

 
Ausnahmslos sehr gute Wildbestände sorgen dafür, dass Sie genügend Anblick haben werden. Das Gelände bietet sicherlich manche körperliche und jagdliche Herausforderung, aber eine erjagte Trophäe auf der Pirsch bleibt unvergessen.
 
Auf Fort Governor´s Estate werden ausschließlich natürliche Wildbestände bewirtschaftet. Der Wildbestand von ca. 3000 Stück Wild spricht für sich, zugekauftes Wild werden Sie hier nicht finden. Die hervorragende Kudupopulation sucht ihresgleichen und bedingt durch regelmäßige Regenfälle und zahlreiche Wasserlöcher ist auch die Warzenschweindichte überdurchschnittlich hoch. Diesen Wildreichtum in solch atemberaubender Kulisse zu erleben wird Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben.
 

 

Erholung für alle Sinne

Vor und nach der Jagd können Sie sich auf der herrlichen, viktorianischen und im Kolonialstil gebauten Lodge „Union Dale“ erholen. Hier finden Sie alle Annehmlichkeiten die Sie brauchen. Abends genießen Sie die malerischen Sonnenuntergänge bei einem Gin Tonic oder einem guten Glas Rotwein und dem traditionellen Braai oder anderen Köstlichkeiten. Auch die klassisch eingerichteten Zimmer und das perfekt geschulte Personal werden Sie die Anstrengungen des Tages schnell vergessen lassen.

 

Jagd und Familienurlaub

Doch nicht nur für den Jäger ist Fort Governor’s Estate ein Geheimtipp. Hier können Sie problemlos die Jagd mit einem Familienurlaub verbinden. Die unmittelbare Nähe zu Port Elizabeth sorgt von vornherein für eine stressfreie Anreise. Keine stundenlange Autofahrt (max. 90 Minuten) ist nötig. Es befindet sich auch eine Landebahn auf dem Estate, so dass wir einen Charterflug, entweder von Johannesburg, Cape Town oder Port Elizabeth organisieren können. Eine traumhaft schöne Landschaft erschließt sich Ihnen von oben.

 
Vom Estate aus benötigen Sie nur etwa 40 Minuten um an die endlosen Sandstrände der Sunshine Coast zu gelangen, an denen Sie die besten Möglichkeiten zum Surfen, Baden oder einfach nur zum Entspannen vorfinden. Whale-Watching, gerade in den Monaten Juni-September ist ein einmaliges Schauspiel, was viele Besucher an die Garden-Route lockt.
 

 

DSC_0209
Für die Golfer findet sich hier ein ganz besonderes Highlight. Der Royal Port Alfred Golf Club ist der älteste 18- Loch Kurs Südafrikas. Vom Green aus können Sie einen unvergesslichen Ausblick auf das Meer genießen und so manch ungewöhnlichen Anblick haben, denn auch Buschbock und Impala ziehen auf den Fairways ihre Fährte.
 
Das Ferienparadies Port Alfred Marina bietet zahlreiche Aktivitäten wie Hochseeangeln, Tauchen oder Bootstouren. Kulinarisch sind die Fischrestaurants an der Küste grundsätzlich zu empfehlen. Zusätzlich sollten Sie natürlich die großen Wildreservate wie den Addo-Elephant-Park (Big Five kommen vor) oder auch Grahamstown (25 km entfernt) mit seiner weltberühmten Rhodes Universität besuchen, um Kultur, Land und Leute kennenzulernen. Jedes Jahr findet Anfang Juli das internationale Kulturfestival statt, auf dem Künstler aus der ganzen Welt auftreten. Es herrscht eine einmalige, stimmungsvolle und freundliche Atmosphäre.
 
Fort Governor´s Estate bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit nach Herzenslust wie vor 100 Jahren zu jagen, abzutauchen in einen beeindruckende Landschaft und die Abgeschiedenheit des afrikanischen Kontinentes, aber auch die Nähe zur Zivilisation in Reichweite zu haben. Ein Paradies für einen abwechslungsreichen Urlaub.
 
Die gesamte Region ist zudem malariafrei.
 
Fort Governor´s Estate….the thrill of the chase…..in the spirit of the colonial safari…
 

 

K&K Premium Jagd GmbH
Mettmanner Straße 25
40699 Erkrath
www.premium-jagdreisen.de
 
Tel.:     +49 (211) 544 131 95
Fax:     +49 (211) 544 131 71
Mob:    +49 (0) 175 220 33 87
Mail: info@premiumjagd.de