Luchsfreigabe umstritten

915


Heftige Proteste von Natur- und Tierschützern begleitete die Freigabe von 110 der auf insgesamt 1 250 geschätzten schwedischen Raubkatzen.

 

Luchs
In Schweden wurden 209 Luchse zum Abschuss freigegeben (Foto: Horst Niesters)

Die Regierung hatte nach ihrer scharf kritisierten Abschussfreigabe von 20 der 200 schwedischen Wölfe zudem die 110 Luchse freigegeben (Jagdzeit: ein Monat).
Noch im vorigen Jahr waren 209 Luchse freigegeben worden. Da war der Bestand auf über 2 000 Tiere geschätzt worden. Inzwischen ist er stark zurück gegangen.
Freiggeben wurden die Luchse aufgrund massiver Proteste von Landwirten, Viehzüchtern und Jagdverbänden, die ihnen starke Verluste unter Ren- und Haustieren zuschreiben.    EB

 


ANZEIGEAboangebot