Alaska erhöht Jagdgebühren 2006

976


Im Finanzjahr 2005 fehlen der Jagdbehörde in Alaska zwei Millionen Dollar für dringende Wildschutz-Aufgaben und auch für die Förderung der Jagd, die einen wichtigen Wirtschaftszweig Alaskas darstellt. Zählungen und Beobachtungen der Wildbestände, die Ausbildung von Jägern und ähnliche Programme seien gefährdet. Durch eine Gebührenerhöhung in 2006 verspricht man sich Mehreinnahmen von 3,8 Millionen Dollar. Die Erhöhungen im Einzelnen:

Hansgeorg Arndt

Die Jagdlizenz für ausländische Jäger wird um 15 US$ auf 100 US$ erhöht. Die Abschussgebühren ändern sich für einheimische Jäger nicht, für ausländische Jäger sind sie jedoch beträchtlich:

Alaska Dickhornschaf von 425 auf 700 US$,
Braunbär von 500 auf 650 US$,
Elch von 400 auf 500 US$,
Karibu von 325 auf 425 US$,
Wapitihirsch von 300 auf 400 US$,
andere Hirsche von 150 auf 200 US$,
Schneeziege von 300 auf 500 US$.

Weitere Informationen liefert die Website der Wildschutzbehörde Alaska unter: www.adfg.state.ak.us

w-B

Hansgeorg Arndt

ANZEIGEAboangebot