Österreich: Bergrettung rettet Inder

730
ANZEIGE

Im oberösterreichischen Hallstatt mussten Einsatzkräfte ausrücken, um einem indischen Touristenpärchen vom Berg zu helfen.

Nach dem Besuch eines Salzbergwerks verpassten der 29-Jährige und seine 27-jährige Partnerin die letzte Talfahrt mit der Salzbergseilbahn.

Wie die Polizei mitteilt, wählten die die Beiden daraufhin den Alpinnotruf 140 und wurden daraufhin angewiesen, einen markierten und leicht begehbaren Wanderweg abzusteigen.

(Symbolbild: Pixabay)

Der war den Globetrottern aber offensichtlich nicht ganz geheuer. Der dicht belaubte Wald und Geräusche im Dickicht hätten die beiden Inder derart verängstigt, dass sie sich wenig später weinerlich darüber besorgt gezeigt hätten, von wilden Tieren gefressen zu werden.

Letzten Endes musste zwangsweise die Seilbahn in Betrieb genommen werden, um das Pärchen zu retten und sicher ins Tal zu schaffen.

fh

ANZEIGEAboangebot