Polen: Minister ernennt Jägerpräsident

1063

Umweltminister Henryk Kowalczyk ernannte Albert Paweł Kołodziejski zum neuen Vorsitzenden der polnischen Jägervereinigung.

Nach dem kürzlich eingeführten, umstrittenen Jagdgesetz wird der Vorsitzende nicht mehr gewählt, sondern von der Regierung ernannt. Kritiker sehen dies als einen Verlust der Selbstbestimmung der Jäger. Trotz Protesten hat die polnische Regierung ihr Jagdgesetz durchgesetzt.

Der Jäger Kowalczyk ist Schießlehrer und Hundeführer und gilt als Kenner des polnischen Jagdwesens und europäischer Jagdmodelle. Als eines seiner Ziele nannte er die Verbesserung des Jägerimages in der Gesellschaft. Nach eigenen Worten steht er für Transparenz und die effiziente Umsetzung der Aufgaben, die der Staat der Jägerschaft übertragen hat.

rdb

Jägerpräsident
Henryk Kowalczyk (Mitte), Minister Kołodziejski (rechts) (Foto:CIC)
ANZEIGEAboangebot