Schweiz: Serien-Wilderer geschnappt

2378

Die Kantonspolizei Graubünden hat einen Wilderer gefasst, dem zahlreiche Delikte zur Last gelegt werden.

Wilderer geschnappt: Ein 43-jährigen Schweizer soll dutzende Großwild- und Kleinwildtiere gewildert haben (Symbolbild: MEISTERFOTO /AdobeStock)

Nachdem zuletzt in der zweiten Januarhälfte in Grüsch ein gewilderter Hirsch durch die Wildhut aufgefunden wurde, konnte die Kantonspolizei zeitnah einen 43-jährigen Tatverdächtigen ermitteln. Der Wilderer gestand nicht nur die Erlegung des Stück Rotwildes, sondern gleich eine Reihe an Missetaten. Bei der Befragung gab er zu, seit Herbst 2019 gleich mehrere Dutzend weitere Großwild- und Kleinwildtiere erlegt zu haben.

Die Staatsanwaltschaft Graubünden und die Wildhut wollen nun gemeinsam den genauen Umfang der Delikte ermitteln.

fh

ANZEIGEAboangebot