Biologie

1113


Steckbrief Bongo


Bongos sind die einzigen Vertreter der Antilopen des Regenwaldes, die in Trupps leben. Beide Geschlechter tragen Hörner. In den Verwandtschaftskreis gehören der Große und Kleine Kudu, der Buschbock, die Sitatunga, Nyala und Berg-Nyala.
Die Schulterhöhe beträgt etwa 110 bis 130 Zentimeter, die Bullen sind stärker. Das Gewicht liegt bei Kühen zwischen 210 und 235 Kilogramm, die Bullen erreichen bis zu 400 Kilogramm (Lebendgewicht).
Die Schlauchlänge liegt bei einem ausgewachsenen Bullen zwischen 30 und 35 Inch ( 75 bis 87 Zentimeter). Rowland Ward unterscheidet zwischen dem Western Bongo (von Westafrika über die CAR bis hin zum Sudan) und dem Eastern Bongo (Verbreitungsgebiet nur Kenia). Zoologen halten diese Trennung aber für nicht gerechtfertigt.
Die Trophäen des „Eastern“ Bongo sollen stärker sein. Der Rekord im Rowland Ward liegt bei 39 1/2 Inch, gemessen ohne der Hornkrümmung zu folgen, und stammt aus dem Jahr 1913. Nach neuer Meßmethode steht an erster Stelle ein „Eastern“ Bongo mit 34 5/8 Inch, und für den „Western“ Bongo ist 35 1/8 Inch eingetragen. Da zeigt sich, dass ein Unterschied nicht gerechtfertigt scheint.

ANZEIGEAboangebot