Eland

1160



Färbung:
Gelblichbraun bis gräulichblau (ältere Tiere). Decke einfarbig manchmal mit leichter, weißlicher Streifung im Schulterbereich. Schwarzer Aalstrich, Schwanz lang mit schwarzer Endquaste.
Lebensraum:
Steppen, Buschsteppen und Laubwälder.
Vorkommen:
Norden, vereinzelt im Osten.
Hauptnahrung:
Blätter von Bäumen und Büschen, Feldfrüchte, wilde Melonen und Knollen, in der Regenzeit
auch frisches Gras.
Brunftzeit: Januar – Februar. ‚ Kalbzeit: Januar – Februar.
Hornträger:
Beide Geschlechter, Hörner massig, schwach divergierend. Untere Hälfte mit enger schraubenartiger Windung. Kuh dünnere aber manchmal längere Hörner.
Allgemein:
Herden bis zu 60 Tieren. Gesellen sich gelegentlich zu anderen Tieren. Sind ziemlich ruhig und leicht zu zähmen. Gehör- und Geruchssinn gut. Erstaunliche Sprungkraft, bis 2,40 m. Allgemeiner Rinderzaun daher kein Hindernis. Stimme: tiefes Grunzen oder Schnauben.

ANZEIGEAboangebot