Kudu

1226



Färbung:
Gräulich bis rötlichbraun. Haupt dunkler mit weißer Zeichnung zwischen den Lichtern und weiße Wangenflecken. Körperseiten 6-10 senkrechte, weiße Streifen.
Deutliche dunkle Halsmähne bei Bullen. Alte Bullen haben graublauen, fast haarlosen Hals, sogenannte „schwarze oder blaue Bullen“. Kühe heller in der Färbung.
Lebensraum:
Busch- und Berglandschaften.
Vorkommen:
Überall, außer in der Wüste.
Hauptnahrung:
Laub, Büsche, Feldfrüchte.
Brunftzett:
Hängt vom jährlichen Regenfall ab, etwa April bis
Juli.
Kalbzeit:
November bis Februar.
Hornträger:
Bullen, in ganz seltenen Ausnahmefällen auch Kühe. Hörner lang, stattlich, stark divergierend, in Spiralen gewunden.
Allgemein:
Gesellig in kleineren Herden. Außer in der Brunft Geschlechter meist getrennt, Junggesellenherden. Alte Bullen oft Einzelgänger.
Sehr gute Sprungkraft, bis zu 2,5 m, sogar aus dem Stand. Schöpfen, wenn möglich, regelmäßig. Schrecken bei Gefahr, röhren in der Brunft. Stimme: Laute heisere Bellaute.

ANZEIGEAboangebot