Reiseinfos Tansania

871


Hier haben wir Ihnen einige Tipps zur Reise nach Tansania zusammengestellt.

  • Telefon
Internationale Vorwahl: 00255, danach die Null der Inlandsvorwahl weglassen.
  • Geld
Währung ist der Tansania-Shilling (TSh); 1 DM = 360 TSh. Mitführen sollte man US-Dollar in kleinen Scheinen. Am Ende der Reise muss man noch 20 US$ als Abfluggebühr übrig haben, wenn diese nicht schon im Ticket enthalten ist. Tauschen kann man am Flughafen Dar es Salaam, Zweigstellen der National Bank of Commerce und private Wechselstuben gibt es in allen größeren Städten, auch Hotels wechseln DM und Travellerschecks (American Express).
  • Zeitunterschied
Mitteleuropäische Zeit plus zwei Stunden (12 Uhr Berlin = 14 Uhr Dar es Salaam). Der Tag wird in zweimal zwölf Stunden aufgeteilt, eine Stunde nach Sonnenauf- oder -untergang ist es 1 Uhr. Mitteleuropäische Zeit plus zwei Stunden (12 Uhr Berlin = 14 Uhr Dar es Salaam).
  • Sprache
Es gibt mehr als 50 Dialekte, aber Amtssprachen sind Kisuaheli und Englisch. Die meisten Menschen sprechen beides.
  • Reisezeit
Tagsüber ist es ganzjährig zwischen 25 bis 30 Grad warm, nachts kann es abkühlen. Tansanias Süden hat zwei Regenzeiten, die heftigere von Ende März bis Ende Mai, die andere von Anfang November bis Mitte Dezember.
  • Gesundheit
Bei Direktflug von Europa sind nach Auskunft der Botschaft Tansanias Impfungen nicht vorgeschrieben. Bei Weiterreise nach Sansibar wird gelegentlich doch der Nachweis einer Gelbfieber- oder Choleraimpfung verlangt.
Der Gang zum Arzt vor der Reise ist obligatorisch. Empfohlen werden Malariaprophylaxe mit dem Wirkstoff Mefloquin (Lariam) sowie Impfungen gegen Gelbfieber, Hepatitis A und B, Typhus und Polio.
In stehenden Gewässern besteht Bilharziosegefahr. Tsetsefliegen sind wie Bremsen tagaktiv, ihre Stiche schmerzen und jucken etwa wie Bremsenstiche. Sie können die Schlafkrankheit übertragen, dies geschieht aber selten. Ein Insektenschutzmittel sollte unbedingt mitgeführt werden. Die Schlafkrankheit kann behandelt werden, sie ist jedoch schwierig und aufwendig.
  • Visum
Die Gültigkeit des Reisepasses muss mindestens sechs Monate betragen. Wird das Visum nicht vom Veranstalter beschafft, bekommt man es bei der Botschaft von Tansania, Theaterplatz 26, 53177 Bonn, Tel. 0228-358051, Fax 358226. Oder beim Konsulat der Republik Tansania, Normannenweg 17, 20537 Hamburg, Tel. 040-2507936, Fax 25456189.
Drei bis vier Wochen vor Reiseantritt müssen ein Antragsformular, der Pass, zwei Passfotos, ein Verrechnungsscheck über 40 DM, die Buchungsbestätigung für den Rückflug ein frankierter Einschreiben-Rückumschlag eingereicht werden. Antragsformular telefonisch bestellen oder auf der Website www.tanzania-gov.de abrufen.
  • Elektrizität
230 Volt sind üblich, aber ohne einen Adapter für britische 3-Loch-Stecker ist man aufgeschmissen.
  • Anreise
Ab Frankfurt mit Swissair ca. 1300 DM, Emirates ca. 1100 DM.
  • Camps
Die meisten Lodges in den Wildlife Resorts bieten als Unterkunft recht luxuriös eingerichtete Zelte mit festem Dach auf betonierter Plattform, ausgestattet mit Doppelbett, Dusche und WC und elektrischem Licht in den frühen Abendstunden. Auch Steinhäuser mit strohgedecktem Dach, bandas genannt, sind empfehlenswert.
gt
Hansgeorg Arndt

ANZEIGEAboangebot