Simbabwe: Wildhüter grausam ermordet

1072

Zwei Wildhüter der staatlichen Nationalparkorganisation „Zimparks“ wurden von Wilderern umgebracht. Dies gab die Behörde in Harare bekannt.

 

Die beiden Ranger hatten vier Wilddiebe aus dem Nachbarland Sambia im Matusadona Nationalpark verhaftet. Der Park liegt am südlichen Ufer des Kariba Sees. Das gegenüberliegende Ufer gehört zu Sambia. Per Boot wollten die beiden Beamten die Straftäter in die Stadt Kariba bringen. Unterwegs gelang es diesen jedoch offenbar, die beiden Wildhüter zu überwältigen und ins Wasser zu werfen.

Ufer des Kariba-Stausees
Foto: Adobestock/Natascha

Der Sprecher der Nationalparkbehörde teilte mit, dass eines der beiden Opfer zahlreiche Stichwunden aufwies und die Hände auf dem Rücken gefesselt hatte. Die Leichen waren erst nach einer Woche gefunden worden. Die Täter sind flüchtig und sicherlich nach Sambia zurückgekehrt. Die Chance, sie zu ergreifen, sind gering.

rdb