Stier von Jäger erlegt

1073


Ein 400 Kilogramm schwerer Stier, der vor seiner Schlachtung flüchtete, wurde am 29. Mai von einem Jäger erlegt.

 

Das Rind machte sich vom Schlachthof in Schwanenstadt (Österreich) auf und davon und wurde zuletzt in der Nähe einer Schottergrube bei Fisching gesehen. Mit Polizeihubschrauber suchte man nach dem Entlaufenen. Die Bevölkerung wurde davor gewarnt, sich dem Koloss zu nähern. Am Abend des Folgetages konnte das Schwergewicht von einem Jäger erlegt werden.
 
as
 


ANZEIGEAboangebot