Südafrika: weniger Nashorn-Wilderei

962

Die Zahl der durch Wilderer getöteten Nashörner in Südafrika ist seit Jahren rückläufig und auch im 1. Halbjahr 2019 weiter gefallen.

Wie Umweltministerin Barbara Creecy anlässlich des Weltnashorntages am 22. September mitteilte, wurden in der ersten Jahreshälfte insgesamt 318 Fälle von Nashorn-Wilderei registriert. Im Vorjahreszeitraum lag die Zahl der illegal getöteten Tiere noch bei 386. Im Gesamtjahr 2018 wurden insgesamt 769 Nashörner gewildert.

Die Zahl der von Wilderern getöteten Nashörner in Südafrika ist weiter rückläufig (Foto: Markus Lück)

Neben den im südlichen Afrika häufiger vorkommenden Breitmaulnashörnern leben in Südafrika auch rund 2.000 der gefährdeteren Spitzmaulnashörner und damit immerhin 40 % aller in Afrika vorkommenden Exemplare. Aus Artenschutzgründen wurde erst im August die Jagdquote von jährlich fünf auf bis zu neun Spitzmaulnashörner angehoben.

fh