Uganda: Elefant tötet Affenforscher

2203

Im Kibale Nationalpark in West-Uganda hat ein Elefant einen Wissenschaftler der amerikanischen Arizona Staatsuniversität getötet.

Quelle: Archiv Baldus

Der aus Kolumbien gebürtige Sebastian Ramirez Amaya erforschte im Rahmen seines Graduiertenstudiums das Verhalten von Schimpansen. Am Unglückstag war er im Wald von Kibale mit einem anderen Forscher sowie einem einheimischen Führer unterwegs. „Sie trafen auf einen einzelnen Elefanten, der sie angriff. Sie liefen in unterschiedliche Richtungen. Der Elefant verfolgte Sebastian und trampelte ihn tot,“ heißt es in einer Erklärung der Nationalparkbehörde. Einen solchen Fall habe es in den letzten 50 Jahren Forschung im Park nicht gegeben.

Im Januar war bereits ein Tourist aus Saudi-Arabien während einer Safari im Murchison Nationalpark Ugandas von einem Elefanten getötet worden, nachdem er sein Fahrzeug verlassen hatte.

rdb

ANZEIGEAboangebot