Valencia-Coach baut Wildunfall

775

Riesen Glück für Marcelino García Toral! Der Coach des spanischen Fußballklubs FC Valencia (aktuell 3. der Primera División) rast an Heiligabend in ein Wildschwein.

Das letzte Spiel des Jahres gegen Villarreal verlor Valencia mit 0:1 (Foto: picture alliance/ZUMA Press)

Medienberichten zufolge war der Trainer gemeinsam mit Familienangehörigen nach einem Auswärtsspiel gegen Villarreal auf dem Weg in den Weihnachtsurlaub, als sein Auto auf der Autobahn zwischen Logroño und Bilbao bei hoher Geschwindigkeit mit dem Schwarzkittel kollidierte und sich mehrfach überschlug.

Das Fahrzeug landete seitlich im Straßengraben. Doch sowohl Marcelino selbst als auch die weiteren Insassen, darunter seine 81-jährige Mutter, hatten Glück. Die Verletzungen waren bei keinem der Unfallbeteiligten lebensbedrohlich. Der 52-Jährige selbst konnte das Krankenhaus sogar schon wenig später mit einer Halskrause verlassen.

fh

ANZEIGEAboangebot