Burkina Faso: Elefantenschützer von Islamisten ermordet

1089

Nach irischen Zeitungsberichten wurde am 26. April ein Tierschützer im westafrikanischen Burkina Faso von Islamisten ermordet.

Der von Islamisten ermordete Rory Young: Er war ein erfahrener Buschkämpfer und führte bei der Bekämpfung der Wilderei offenbar auch selbst die Waffe (Quelle: Chengeta)

Rory Young war Gründer und Präsident der Tierschutz-NGO Chengeta, die sich dem aktiven Kampf gegen die Wilderei in mehreren afrikanischen Staaten verschrieben hatte. Der irische Staatsbürger starb zusammen mit zwei spanischen Journalisten, als ihr Konvoi in der Nähe eines Wildreservats im östlichen Landesteil von muslimischen Dschihadisten überfallen wurde. Ein einheimischer Soldat wird noch vermisst.

Der spanische Premierminister bestätigte den Vorfall auf Twitter.

rdb

ANZEIGEAboangebot