Elch im Apfelbaum

861


Im Göteborger Vorort Saro, Schweden, entdeckte ein Anwohner am letzten Dienstag zu seiner Überraschung einen Elch im Apfelbaum seines Nachbarn.

 

Das Schmaltier steckte in den Astgabeln fest und klagte. Es hatte offenbar von den vergorenen Früchten geäset. Mit Hilfe der Polizei und unter Einsatz von Sägen konnte das Tier aus seiner misslichen Lage befreit werden.
Der Elch saß noch zwei Tage verwirrt und anscheinend betrunken im Garten. Wie die Wochenzeitung Spiegel berichtet, hatten Nachbarn den Elch schon in den Tagen zuvor durch die Gegend streifen sehen. Das Tier wirkte krank, ein „bisschen zurückgeblieben“ oder betrunken.
as
 


ANZEIGEAboangebot