Jagd- und Reiseinformationen Frankreich

9561

Frankreich hat 80 Millionen Einwohner, davon sind 1,8 Millionen Jagdscheininhaber.

Jeder französische Jagdscheininhaber kann eine Jagdlizenz erwerben. Er darf überall weidwerken, ausgenommen sind die staatlichen Ländereien. Zudem beträgt die Mindestfläche für das Ausüben des Jagdrechts 20 Hektar. Seit 1969 werden Flächen unter 20 Hektar zwangsweise zu Jagdgenossenschaften zusammengelegt.
10 Prozent der staatlichen Flächen sind per Gesetz Reservate bzw. jagdfreie Areale.
Deutsche Jäger benötigen eine private Jagdeinladung oder sie müssen über einen Jagdvermittler gehen. Ausländer-Tagesjagdscheine für 9 aufeinanderfolgende Tage dürfen maximal zweimal pro Jahr gegen Vorlage des deutschen Jagdscheins und einer Jagdhaftpflicht erworben werden. Sie müssen Datum und Ort der Einladung angeben. Die Genehmigung ist kostenpflichtig.
Deutsche Jagdscheininhaber müssen zudem über einen Reisepass oder Personalausweis und einen Europäischen Feuerwaffenpass verfügen, auf dem die transportierten Feuerwaffen aufgelistet sind. Auch wenn an der französischen Grenze keine Grenzkontrollen mehr stattfinden,haben sich Jagdwaffenbesitzer unaufgefordert zu melden und die Deklaration vorzunehmen. Zuwiderhandlungen sind schwere Verstöße gegen das französische Waffengesetz.
In Frankreich ist eine deutsche Jagdhaftpflichtversicherung generell untauglich, da das französische Gesetz vorschreibt, dass die Versicherungssumme „unbegrenzt“ sein muss. In Deutschland gibt es aber keine Haftpflichtversicherung, weder für Jagd noch für andere Bereiche, die unbegrenzt ist. In der Praxis bedeutet dies, dass der deutsche Jäger für die Jagd in Frankreich auf französischer Seite eine Versicherungsagentur aufsuchen und dort eine Jagdhaftpflichtversicherung für Frankreich abschließen sollte. Diese kostet rund 30 Euro. Dass sich die Jagdjahre und damit auch die versicherten Perioden in Deutschland (1. April bis 31. März) und in Frankreich (1. Juli bis 30. Juni) unterscheiden, sei nebenbei erwähnt.
Der Gastjäger darf formlos 2 Jagdwaffen mit je 100 Schuss Munition transportieren und muss stets in der Lage sein, nachzuweisen, dass das Ziel seiner Reise die Jagd ist. Es empfehlen sich Leihwaffen.
 

ANZEIGEAboangebot