Rumänien: Braunbär tötet Jogger

1765

Am 11. April joggte ein 39-jähriger Mann auf eigens ausgezeichneten Wanderwegen in der Nähe der Kleinstadt Azuga in der Walachei. Weil er nicht heimkehrte, wurde er gegen 21 Uhr als vermisst gemeldet.

(Foto: Privat)

11 Stunden später, also am 12. April, suchten mehr als 40 Helfer (Feuerwehrleute, Männer der Bergwacht sowie Ortsansässige) nach dem Jogger: Der wurde tot aufgefunden. Spuren im Schnee dokumentierten den Täter, einen Braunbären, welcher den Jogger zunächst angefallen und dann mit einem Prankenhieb getötet hatte.

Im Jahre 2019 sind in Rumänien übrigens acht Menschen durch Bärenangriffe zu Tode gekommen.

red

ANZEIGEAboangebot