Die besten Gams-Reviere

2986


Gamsbock aus Slowenien
Ein starker Gamsbock aus Slowenien

Slowenien

Unter den Gamsjägern genießt Slowenien als eines der wichtigen Gamsländer Europas einen ausgezeichneten Ruf. Das Land ist von kriegerischen Auseinandersetzungen in den Nachbarländern unberührt geblieben. Deshalb ist Slowenien nicht nur ein gutes, sondern auch ein sicheres Jagdland.

Trotzdem hat der Jäger nach seriösen Anbietern zu suchen und Referenzen zu verlangen. Nur so kann er sicher sein, ein gepflegtes Revier mit gutem Bestand und starken Gams zu bekommen.

Wie in der Schweiz oder Österreich kommt hier in den slowenischen Gebirgen der Alpen-Gams vor. Im Schnitt liegen die Trophäenstärken der meisten Gams um 90 bis 100 CIC-Punkte, es können aber bei etwas Jagdglück Krucken bis 110 CIC-Punkte und etwas drüber erwartet werden.

Hierher kommen auch erfahrene Gamsjäger aus den Schweizer, österreichischen und bayerischen Alpen auf ihre Kosten. Für diese Gams-Kenner können im slowenischen Hochgebirge harte und anspruchsvolle Jagden unter ausgezeichneter Führung organisiert werden. Aber auch ältere und weniger sportliche Jäger kommen in leicht begehbaren, tieferen Lagen auf ihre Kosten.

In der Zeit zwischen August und Ende Dezember kann relativ günstig auf Gams gejagt werden. Auch die Kombinationsjagd auf andere Wildarten (Rot-, Reh-, Schwarz- und Muffelwild) ist möglich.

Neben Unterkunft und Tagesjagdgebühr (um 40 Euro) zahlt der Jäger Abschüsse nach Preisliste, je nach Trophäenstärke zwischen 800 und 2.000 Euro. Die meisten Gams-Trophäen liegen in der Preisklasse zwischen 1.000 und 1.500 Euro, selten darüber.

Hansgeorg Arndt


Hansgeorg Arndt

Folgeseiten:
[1]
[(2) Frankreich]
[(3) Spanien]
[(4) Slowenien]
[(5) Jugoslawien]
[(6) Mazedonien]
[(7) Bulgarien]
[(8) Rumänien]

Hansgeorg Arndt

ANZEIGEAboangebot