Mosambik: Elefanten verletzen 15 Bauern

2025

15 Personen wurden in einem Dorf in der Provinz Maputo ernsthaft von Elefanten verletzt.

Im Jahr 2021 verloren in Simbabwe 72 Personen durch Elefantenangriffe ihr Leben (Quelle: Rolf D. Baldus)

Die Dorfbewohner hatten versucht, eine Herde von elf Elefanten aus ihren Feldern zu vertreiben. Gegenüber Radio Mosambik beschwerten sich einzelne Betroffene, dass die Elefanten tagtäglich ihre Felder heimsuchten und Hunger drohe. Selbst entsandte Wildhüter konnten wegen der großen Anzahl der Elefanten das Problem nicht lösen.

Währenddessen wurde aus Simbabwe gemeldet, dass dort heute zwei Frauen von Elefanten getötet wurden.

Im vergangenen Jahr kamen in Simbabwe 72 Personen durch Elefanten zu Tode.

rdb

ANZEIGEAboangebot