Südafrika: Nashorn mit synthetischem Horn gewildert

2284

Die 10.000 Hektar große „Inverdoorn Wildfarm“ in Südafrika hat ein System entwickelt, mit dem Nashörnern synthetische Hörner aufgesetzt werden können.

Drei der gewilderten Nashörner (Quelle: Inverdoorn Game Farm/Internet)

Das aus Keratin bestehende natürliche Horn wird abgesägt und durch ein künstliches, aber täuschend ähnliches Horn ersetzt. Das Verfahren wurde öffentlich bekannt gemacht. Es soll Wilderer abschrecken, da der Hornersatz wertlos ist. Gleichzeitig haben die Touristen, die die Wildfarm drei Stunden außerhalb von Kapstadt besuchen, den Eindruck eines normalen Nashorns.

Dass auch dieses System die Wilddiebe nicht abhält, mussten die Betreiber der Luxus-Lodge, die die „Big Five“ ihr Eigen nennen, jetzt erleben. In einer Pressemitteilung schrieb der Eigner der Game Farm, man sei traumatisiert, nachdem eine Patrouille vier schwer verletzte oder tote Nashörner mit abgehackten Hörnern fand. Darunter war auch das Tier mit dem synthetischen Horn. Auf Hinweise zur Ergreifung der Wilderer wurde eine Belohnung von 100.000 Rand ausgesetzt.

rdb

ANZEIGEAboangebot