Südafrika: Warnung vor Horrorvideo über gewildertes Nashorn

2350

Die südafrikanische Nationalparkagentur SANParks hat die Benutzer von sozialen Medien vor einem brutalen Video über ein schwer verletztes Nashorn gewarnt.

Das grausam verstümmelte Breitmaulnashorn (Quelle: Privat/Internet)

Veterinären im Kruger Nationalpark bot sich ein grauenhaftes Bild, als sie ein grausam verstümmeltes, aber immer noch lebendes Nashorn fanden. Das weibliche Breitmaulnashorn war Tage zuvor von Wilddieben angeschossen worden. Das Tier hatte Schusswunden im Kopf und Beinbereich. Bei lebendem Leib hatten die Wilddiebe ihm das Horn abgehackt. Das Ausmaß der Verletzungen und die inzwischen fortgeschrittenen Entzündungen machten es erforderlich, das Tier zu euthanisieren.

Der Nashornbestand im Kruger Park ist in den letzten zehn Jahren um rund drei Viertel zurückgegangen. In diesem Jahr sind bereits 69 Wilderer im Park und über hundert weitere Personen in der Umgebung festgenommen worden.

rdb

ANZEIGEAboangebot