Wolf überrascht Südtirol

1068


Am Deutschnonsberg in Südtirol wurde ein Wolf durch eine Fotofalle nachgewiesen. Man vermutet das Exemplar M24, ein Wolf, der im Juli 2010 bereits im Ultental gesichtet wurde.

 

Screenshot_www.provincia.bz.it_Wolffilm_250
Der Wolf M24 tappte in die Fotofalle des Landesamtes für Jagd und Fischerei Bozen. (Screenshot: www.provincia.bz.it)
Das Landesamt für Jagd und Fischerei wollte mit der Fotofalle Bären überwachen. Natürlich wird damit aber auch anderes Wild dokumentiert. Dass jedoch ein Wolf durch die Gegend streift, war eine Überraschung. Er war deutlich auf den Aufnahmen des 30. Juni 2011 zu erkennen, die nun durch die Behörde ausgewertet wurden.
 
2009 und 2010 war das Tier bereits in der Brenta-Gruppe im Trentino und im Schweizer Engadin gesichtet worden. Trentiner Jägern wollen am 16. Juli 2011 den Wolf bei einer Wildzählung in der Maddalene-Gruppe gesichtet haben, so eine Meldung auf www.tirol.oft.at.
 
Übrigens hatte M24 2010 mehrere Schafe und Ziege gerissen. In diesem Jahr wird er für keine solchen Riss verantwortlich gemacht.
 
Hier sehen Sie das » Wolfsvideo des Landesamtes für Jagd und Fischerei
as
 


ANZEIGEAboangebot