Angler ertränkt Sau

In Japan lieferte sich ein Angler mit einem Wildschwein einen regelrechten Ringkampf auf Leben und Tod! (Symbolbild: AdobeStock / Budimir Jevtic / Lars Gieger) Zu dem...

Schweden: Samen erhalten Jagdrechte

Der schwedische Oberste Gerichtshof hat am 23. Januar der samischen Gemeinde der Rentierzüchter in dem Gebiet Girja im Nordwesten des Landes das Recht zugesprochen,...

Filmreife Auseinandersetzung

Bei Mensignac in der Dordogne im Südwesten Frankreichs kam es am 23. Februar zu einer ernsten Auseinandersetzung zwischen einem Mann und insgesamt vier Jägern. Das...

Südafrika: Manager eines Jagdreservats von Elefant getötet

Beyers Coetzee (45) wurde von zwei Elefantenbullen zertrampelt. Coetzee war Manager des 12.000 Hektar großen privaten Wildparks „Mawana Game Reserve“ in Kwazulu Natal. Das gezäunte...

Weltrekord-Argali

In Tadschikistan erlegte ein deutscher Jäger am 22. November vergangenen Jahres ein Marco Polo Argali, dessen Trophäe es auf 74 1/8 Inch bzw. 254...

Tansania: Vakante Jagdblocks neu ausgeschrieben

In Tansania wurden vakante Jagdblocks erneut ausgeschrieben. 29 Blocks sind in verschiedenen Landesteilen derzeit immer noch nicht verpachtet. Das von einer chinesischen Baufirma erstellte Gebäude...

Deutschland unterstützt Wildlife-Fonds

Die namibische Regierung hat einen neuen Fonds eingerichtet, der die Hegegemeinschaften („Conservancies“) unterstützen soll. Er nennt sich "Community Conservation Fund of Namibia“ (CCFN). Die als...

Indien: Wandernde Tierarten im Fokus der Bonner Konvention

Heute beginnt im indischen Gandhinagar die 13. Vollversammlung der in Bonn ansässigen UN-Konvention zur Erhaltung wandernder wildlebender Tierarten (CMS). Heute beginnt im indischen Gandhinagar die...

Kenia: 160-Pfünder Elefant verendet

Am 4. Februar ist in Kenia einer der großen alten Bullen im Amboseli-Nationalpark verendet. Ein großer Tusker aus Tansania. Doch seine Stoßzähne wiegen vielleicht gerade...

Tansania: 15.000 Elefanten im Selous

Die Ergebnisse der letzten Wildzählung im süd-tansanischen Selous Ökosystem (110.000 qkm) wurden am 10. Februar in Dar es Salaam veröffentlicht. Danach lebten Ende 2018 dort...
ANZEIGEJWW